Romane I Rezensionen I Archiv I H-J

Wiesbaden liest I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen I Wiesbaden liest I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen

Wir laden Wiesbaden ein, mit uns über Bücher zu sprechen.

Wiesbaden liest I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen I
WIESBADEN LIEST Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
Hier finden Sie unsere persönlichen Buch-Empfehlungen. I Wir freuen uns, wenn auch Sie uns Ihre Lese-Tipps senden! Bestellungen 24/7 online in unseren Onlineshops oder per E-Mail I Abholbereit am nächsten Werktag I Auslieferung und Versand auf Anfrage
Wiesbaden liest I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
direkt bestellen
Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
H I J Sortiert alphabetisch nach dem Nachnamen des Autors/der Autorin. Viel Freude beim Stöbern!
H
“ “
Zwei Frauen, beste Freundinnen schon in Studienzeiten, bewohnen seit Jahren mit ihren Männern gemeinsam ein idyllisches Grundstück im Wendland. Doch die Idylle hat Risse bekommen, die beiden Paare gehen einander aus dem Weg, seitdem der Sohn von Sophie und Thies unter ungeklärten Umständen in der Elbe ertrank. Die Freundinnen können sich nicht mehr in die Augen sehen, Sophie neidet Inga und Bodo ihr (scheinbar) perfektes Familienglück mit zwei Kindern. Als ein Jahr nach dem Unglück eine geheimnisvolle Fremde in den Ort kommt, reißt sie nicht nur die alten Wunden auf, sie bringt auch alle Beteiligten dazu, über sich und ihre Beziehung untereinander nachzudenken, sich zu positionieren. Mit der Suche nach ihrer eigenen Herkunft wirbelt sie zwei Familien gehörig durcheinander und trägt – vielleicht unbewusst - auch zur Aufklärung und Klärung der Geschichte und der Beziehungen aller Beteiligten untereinander bei. Kristina Hauff erzählt aus wechselnder Sicht, manchmal die gleiche Szene im Hof von zwei verschiedenen Küchenfenstern aus beobachtet. Großartig, wie Kristina Hauff durch diesen Perspektivwechsel und durch Zeitsprünge Spannung aufbaut, wie sie mit großer stilistischer Sicherheit ihre Protagonisten durch diese Tragödie führt und ihnen wie in einem Krimi ihre schlimmsten Geheimnisse entlockt – das ist atmo- sphärisch dicht, ungeheuer spannend und sehr lesenswert. …findet Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm
Buch 20€ I ebook 13,99€ Hörbuch 22€ I hanserblau Februar 2021
Monika Helfer I Vati I Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen

Vati I Monika Helfer

Nach „Die Bagage“ schreibt Monika Helfer mit Vati ihre Familiengeschichte fort. Nach der Mutter hat sie sich nun dem Vater zugewandt, einem Mann, der ihr ein Leben lang ein Rätsel war. Der Vater kommt aus Russland mit nur einem Bein zurück. Vor dem Abitur eingezogen, muss er nach dem Krieg seinen Traum vom Studium begraben. So wird er – passen- derweise – Verwalter des Kriegsopfers-Erholungsheimes bei Bludenz. Auf 1200 Metern Höhe lebt er mit seiner Frau, den vier Kindern und dem Personal. Vater und Mutter tragen schwer an der eigenen Kindheit: Josef wuchs als lediges Kind auf einem Bauernhof auf, Grete wurde vom Vater ausgegrenzt. Der Vater behält Zeit seines Lebens seine Gedanken für sich und flüchtet sich in seine Lieben zu den Büchern. Die großzügige Bücherspende eines Professors wird dem Vater zum Verhängnis. Ein Missverständnis (mehr sei nicht verraten) zerbricht mit einem Knall die Bergidylle und endet mit einem Drama. Es folgt, im übertragenen wie im Wortsinn, der Umzug in Tal. Die Mutter stirbt, als Monika gerade mal elf Jahre alt ist, der Vater taucht ab. Die Kinder werden auf Onkel und Tanten verteilt. Erst später werden sie sich, auch aus den Er-zählungen seiner zweiten Frau, zusammensetzen, was der Vater in dieser Zeit getan hat. Schritt um Schritt gelingt das Zusammensetzen der Bruchstücke eigener Erinnerungen und Erzählungen anderer. Dabei springt Monika Helfer in den Zeitebenen - vom ersten Weltkrieg bis in die Gegenwart -, nähert sich ihrem Vater aus allen möglichen Richtungen an, ohne aber die Leerstellen krampfhaft füllen zu wollen. In knappen Sätzen nähert sie sich dem Vater, seiner Schweigsamkeit und seinem Fehlen. Empfohlen von Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm
Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
Nominiert für deutschen Buchpreis 2021
Buch 20€ ebook 15,99€ Hörbuch 13,95€/20€ Hanser Verlag Januar 2021
direkt bestellen

Alexa Henning von Lange I Die Wahnsinnige

Vorgestellt von Elke Deichmann, Buchhandlung spielen & LESEN, Dotzheim im Literarischem Sunset am 27. Mai 2021 auf Radio Rheinwelle.
“ “
Der spanische Königshof zu Beginn des 16. Jhdts: Johanna ist Thronfolgerin, entspricht allerdings in keiner Weise den Erwartungen. Wer war die Frau, die als “Die Wahnsinnige” in die Geschichte einging und wer war hier eigentlich verrückt?
Buch 20€ I ebook 14,99€ DuMont Buchverlag August 2020
direkt bestellen
“ “

Herzfaden I Thomas Hettche

Mit drei Jahren alt habe ich eine Aufführung der Augsburger Puppenkiste im Bürgerhaus Kastel gesehen. An das Stück kann ich mich nicht erinnern, doch der Funke sprang, auch bei meiner Mutter, über: Seit diesem Nachmittag war die „Augsburger Puppenkiste“ zuhause gesetzt. Vor fünf Jahren war ich mit meiner Mutter im Museum der Puppenkiste in Augsburg. Wir hatten beide viel Spaß. Das Buch, ein Geburtstagsgeschenk in diesem April (!Kastel war Ende der 1960er!), hat mich überrascht: keine sentimentale Geschichte. Es hat mir die Augen noch einmal neu für eine Zeit geöffnet: (West)-Deutschland nach dem Kriege. Was wollte die Jugend, welche Verletzungen, Umbrüche hat sie durchgemacht, wie haben Autoren und Künstler wie Michel Ende mit neuen Bildern, Vorbildern, Ideen und Geschichten zu dem „Nie wieder-Appell“ beigetragen. Es beginnt damit, dass ein Mädchen, das sich schon viel zu alt für die Puppenkiste fühlt, nach einer Aufführung auf den Dachboden des Stammhauses in Augsburg ausbüchst. Dort lernt es nahe zu alle Figuren der Puppenkiste kennen und auch Hatü, Hannelore Oehmichen-Marschall, die Tochter des Gründers Walter Oehmichen. Eine Zeitreise beginnt. Zurück zur Entstehung der ersten Puppen, zur Erstaufführung nach Kriegsende am 26.02.1948 mit dem „Gestiefelten Kater“, der wichtigen Premiere des „Kleinen Prinzen“ 1951 und auch zum ersten Kontakt mit Michael Ende, dem wir „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer “ zu verdanken haben. Über die Rückblenden erfahren wir, wie Jugendliche die Nachkriegszeit erlebt haben, wie sie sich gegen das Weitermachen und Schweigen der Eltern stemmen, sich in der Bundesrepublik zu neu erfinden respektive zurecht zu finden versuchen. Zwischendurch taucht der Kasperl auf, der Hatü immer noch Angst einjagt, obwohl sie ihn während der Kinderlandverschickung selbst geschnitzt hat. Im Buch nervt er, auch- und weil-ihn alle für böse halten. Natürlich ist er es nicht. Doch, wie sich das Ganze auflöst, hat der Autor Thomas Hettche großartig in die Geschichte eingeflochten, wie er überhaupt sehr einfühlsam, ohne trivial zu sein, erzählt. Und die Zeichnungen von Matthias Beckmann sind eine wunderbare Ergänzung! Also, man erfährt vieles über die Entstehung der Augsburger Puppenkiste und die Familien Oehmichen-Marschall. Es ist ein Buch, dass Leserinnen und Leser mitnimmt in die Kriegs-jahre, den Holocaust, das Soldat sein, die Bombennächte, das Kriegsende, den Aufbruch, die ersten Schritte des Fernsehens und in die Gefühlswelt der Jugendlichen mit hinein-nimmt, der Generation, die den Krieg bewusst erlebt hat und etwas Neues aufbauen möchte. Das Buch macht nachdenklich und dankbar, für Menschen wie die rund um die Augsburger Puppenkiste, die nicht nur an die erste Waschmaschine und Schinkenröllchen dachten. Falls man Jugendliche in der Familie, im Bekanntenkreis hat, die die Augsburger Puppenkiste kennen: passt ebenso perfekt. Empfohlen von Christina Baum, Kastel/Berlin …und, was ein Herzfaden ist, erfahren sie auch.
Buch 24€ I TBuch 12€ ebook 14,95€ Hörbuch 24,95€ Kiepenheuer & Witsch September 2020
Hans J. v. Goetz Buchhandlung & Antiquariat
direkt bestellen

Kleine Wunder um Mitternacht I Keigo Higashino

Drei junge Kleinkriminelle finden (mitsamt ihrer Beute) vorübergehenden Unterschlupf in dem verlassenen Ladengeschäft von „Namiya Gemischtwaren“. Als um Mitternacht von außen ein Brief durch einen Schlitz in den Laden geworfen wird, zieht das die erstaunten Ganoven in eine unglaubliche Geschichte hinein. Vor mehr als dreißig Jahren hatte der Besitzer des Ladens begonnen, seinen Kunden kostenlose Ratschläge zu geben. Anscheinend suchen auch heute noch immer Menschen die Hilfe von Herrn Namiya. Was nun? Sollen die drei auf den verzweifelten Brief einer jungen Frau antworten? Und was? Diese Nacht wird das Leben unzähliger Menschen verändern. Eine unglaublich einfallsreiche, phantastische und berührende Geschichte, die Sie so schnell nicht vergessen werden! …verspricht Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm
Kleine Wunder um Mitternacht I Keigo Higashino I Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
Buch 20€ I ebook 15,99€ Limes Verlag, April 2021
direkt bestellen
“ “

Die Harpyie I Megan Hunter

Weck die Bestie in dir! Die Beziehung von Jake und Lucy ist nach einem Seitensprung von Jake brüchig geworden. Eine verhängnisvolle Abmachung soll die Ehe retten. Aber kann Rache heilsam sein? …fragt sich Daphne, Büchergilde Wiesbaden
Buch 22€ I ebook 16,99€ C.H. Beck I April 2021
Der Roman von Nobelpreisträger Kazuo Ishiguro ist ein moderner Klassiker, der 1989 mit dem Man Booker Prize ausgezeichnet und später gelungen mit Emma Thompson und Antony Hopkins in der Hauptrolle verfilmt wurde. Die Büchergilde legt dieses Werk der Weltliteratur jetzt mit fantastischen Illustrationen von Janna Klävers neu auf. Bedrucktes und geprägtes Leinen, Fadenheftung, Zeichenband, 320 Seiten

Was vom Tage übrig blieb I Kazuo Ishiguro

Neu aufgelegt von der Büchergilde

“ “ Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
I
Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden-Bestseller Wiesbaden-Bestseller
Klicken Sie auf das orange Häuschen neben dem Logo und sie sehen, Name und Lage der Buchhandlung. Haben Sie die Buchhandlung Ihrer Wahl gefunden, führt der Link auf das Logo direkt zu deren Shop/Bestellmöglichkeit.
Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
Wiesbaden büchert-Buchhandlungen in Wiesbaden Wiesbaden büchert-Buchhandlungen in Wiesbaden Wiesbaden liest-Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden
wiesbaden liest

Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen

Wiesbaden liest I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen I

Roman I Rezensionen I Archiv I H - J

Wir laden Wiesbaden ein, mit uns über Bücher zu sprechen.

Hier finden Sie unsere persönlichen Buch-Empfehlungen.

Wir freuen uns, wenn auch Sie uns Ihr Lese-Tipps senden!

H I J Sortiert alphabetisch nach dem Nachnamen des Autors/der Autorin. Viel Freude beim Stöbern!
“

Unter Wasser Nacht I Kristina Hauff

Zwei Frauen, beste Freundinnen schon in Studienzeiten, bewohnen seit Jahren mit ihren Männern gemeinsam ein idyllisches Grundstück im Wendland. Doch die Idylle hat Risse bekommen, die beiden Paare gehen einander aus dem Weg, seitdem der Sohn von Sophie und Thies unter ungeklärten Umständen in der Elbe ertrank. Die Freundinnen können sich nicht mehr in die Augen sehen, Sophie neidet Inga und Bodo ihr (scheinbar) perfektes Familienglück mit zwei Kindern. Als ein Jahr nach dem Unglück eine geheimnisvolle Fremde in den Ort kommt, reißt sie nicht nur die alten Wunden auf, sie bringt auch alle Beteiligten dazu, über sich und ihre Beziehung untereinander nachzudenken, sich zu positionieren. Mit der Suche nach ihrer eigenen Herkunft wirbelt sie zwei Familien gehörig durcheinander und trägt vielleicht unbewusst - auch zur Aufklärung und Klärung der Geschichte und der Beziehungen aller Beteiligten untereinander bei. Kristina Hauff erzählt aus wechselnder Sicht, manch-mal die gleiche Szene im Hof von zwei verschiedenen Küchenfenstern aus beobachtet. Großartig, wie Kristina Hauff durch diesen Perspektivwechsel und durch Zeitsprünge Spannung aufbaut, wie sie mit großer stilistischer Sicherheit ihre Protagonisten durch diese Tragödie führt und ihnen wie in einem Krimi ihre schlimmsten -entlockt das ist atmosphärisch dicht, ungeheuer spannend und sehr lesenswert. …findet Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm Buch 20€ I ebook 13,99€ I Hörbuch 22€ hanserblau I Februar 2021
direkt bestellen
Wiesbaden-Bestseller
H
Monika Helfer I Vati I Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
Nach Die Bagage schreibt Monika Helfer mit Vati ihre Familiengeschichte fort. Nach der Mutter hat sie sich nun dem Vater zugewandt, einem Mann, der ihr ein Leben lang ein Rätsel war. Der Vater kommt aus Russland mit nur einem Bein zurück. Vor dem Abitur eingezogen, muss er nach dem Krieg seinen Traum vom Studium begraben. So wird er passen-derweise Verwalter des Kriegsopfers-Erholungsheimes bei Bludenz. Auf 1200 Metern Höhe lebt er mit seiner Frau, den vier Kindern und dem Personal. Vater und Mutter tragen schwer an der eigenen Kindheit: Josef wuchs als lediges Kind auf einem Bauernhof auf, Grete wurde vom Vater ausgegrenzt. Der Vater behält Zeit seines Lebens seine Gedanken für sich und flüchtet sich in seine Lieben zu den Büchern. Die großzügige Bücherspende eines Professors wird dem Vater zum Verhängnis. Ein Missverständnis (mehr sei nicht verraten) zerbricht mit einem Knall die Bergidylle und endet mit einem Drama. Es folgt, im übertragenen wie im Wortsinn, der Umzug in Tal. Die Mutter stirbt, als Monika gerade mal elf Jahre alt ist, der Vater taucht ab. Die Kinder werden auf Onkel und Tanten verteilt. Erst später werden sie sich, auch aus den Er-zählungen seiner zweiten Frau, zusammensetzen, was der Vater in dieser Zeit getan hat. Schritt um Schritt gelingt das Zusammensetzen der Bruchstücke eigener Erinnerungen und Erzählungen anderer. Dabei springt Monika Helfer in den Zeitebenen - vom ersten Weltkrieg bis in die Gegenwart -, nähert sich ihrem Vater aus allen möglichen Richtungen an, ohne aber die Leerstellen krampfhaft füllen zu wollen. In knappen Sätzen nähert sie sich dem Vater, seiner Schweigsamkeit und seinem Fehlen. Empfohlen von Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm
Nominiert für deutschen Buchpreis 2021
Buch 20€ I ebook 15,99€ I Hörbuch 13,95€/20€ Hanser Verlag I Januar 2021
direkt bestellen
Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden

Vati I Monika Helfer

Wiesbaden-Bestseller “ “
Vorgestellt von Elke Deichmann, Buchhandlung spielen & LESEN, Dotzheim im Literarischem Sunset am 27. Mai 2021 auf Radio Rheinwelle.
direkt bestellen

Alexa Henning von Lange

Die Wahnsinnige

Der spanische Königshof zu Beginn des 16. Jhdts: Johanna ist Thronfolgerin, entspricht allerdings in keiner Weise den Erwartungen. Wer war die Frau, die als “Die Wahnsinnige” in die Geschichte einging und wer war hier eigentlich verrückt?
Buch 20€ I ebook 14,99€ DuMont Buchverlag I August 2020
“ “
Drei junge Kleinkriminelle finden (mitsamt ihrer Beute) vorübergehen- den Unterschlupf in dem verlassenen Ladengeschäft von „Namiya Gemischtwaren“. Als um Mitternacht von außen ein Brief durch einen Schlitz in den Laden geworfen wird, zieht das die erstaunten Ganoven in eine unglaubliche Geschichte hinein. Vor mehr als dreißig Jahren hatte der Besitzer des Ladens begonnen, seinen Kunden kostenlose Ratschläge zu geben. Anscheinend suchen auch heute noch immer Menschen die Hilfe von Herrn Namiya. Was nun? Sollen die drei auf den verzweifelten Brief einer jungen Frau antworten? Und was? Diese Nacht wird das Leben unzähliger Menschen verändern. Eine unglaublich einfallsreiche, phantastische und berührende Geschichte, die Sie so schnell nicht vergessen werden! …verspricht Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm
Buch 20€ I ebook 15,99€ I Limes Verlag, April 2021
direkt bestellen
“ “

Herzfaden I Thomas Hettche

Als ich drei Jahre alt war habe ich eine Aufführung der Augsburger Puppenkiste im Bürgerhaus Kastel gesehen. An das Stück kann ich mich nicht erinnern, doch der Funke sprang, auch bei meiner Mutter, über: Seit diesem Nachmittag war die „Augsburger Puppenkiste“ zuhause gesetzt. Vor fünf Jahren war ich mit meiner Mutter im Museum der Puppenkiste in Augsburg. Wir hatten beide viel Spaß. Das Buch, ein Geburtstagsgeschenk in diesem April (!Kastel war Ende der 1960er!), hat mich überrascht: keine sentimentale Geschichte. Es hat mir die Augen noch einmal neu für eine Zeit geöffnet: (West)- Deutschland nach dem Kriege. Was wollte die Jugend, welche Verletzungen, Umbrüche hat sie durchgemacht, wie haben Autoren und Künstler wie Michel Ende mit neuen Bildern, Vorbildern, Ideen und Geschichten zu dem „Nie wieder-Appell“ beigetragen. Es beginnt damit, dass ein Mädchen, das sich schon viel zu alt für die Puppenkiste fühlt, nach einer Aufführung auf den Dachboden des Stammhauses in Augsburg ausbüchst. Dort lernt es nahe zu alle Figuren der Puppenkiste kennen und auch Hatü, Hannelore Oehmichen-Marschall, die Tochter des Gründers Walter Oehmichen. Eine Zeitreise beginnt. Zurück zur Entstehung der ersten Puppen, zur Premiere am 26.02.1948 mit dem „Gestiefelten Kater“, der wichtigen Premiere des „Kleinen Prinzen“ 1951 und auch zum ersten Kontakt mit Michael Ende, dem wir „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer “ zu verdanken haben. Wir lesen, wie Jugendliche die Nachkriegszeit erlebt haben, wie sie sich gegen das Weitermachen und Schweigen der Eltern stemmen, sich in der Bundesre- publik zu neu erfinden respektive zurecht zu finden versuchen. Zwischendurch taucht der Kasperl auf, der Hatü immer noch Angst einjagt, obwohl sie ihn während der Kinderlandverschickung selbst geschnitzt hat. Im Buch nervt er, auch-und weil-ihn alle für böse halten. Natürlich ist er es nicht. Doch, wie sich das Ganze auflöst, hat der Autor Thomas Hettche großartig in die Geschichte eingeflochten, wie er überhaupt sehr ein- fühlsam, ohne trivial zu sein, erzählt. Und die Zeichnungen von Matthias Beckmann sind eine wunderbare Ergänzung! Also, man erfährt vieles über die Entstehung der Augsburger Puppenkiste und die Familie Oehmichen- Marschall. Es ist ein Buch, dass Leserinnen und Leser mitnimmt in die Kriegsjahre, den Holocaust, das Soldat sein, die Bombennächte, das Kriegsende, den Aufbruch, die ersten Schritte des Fernsehens und in die Gefühls-welt der Jugendlichen, der Generation, die den Krieg bewusst erlebt hat und etwas Neues aufbauen möchte. Das Buch macht nachdenklich und dankbar, für Menschen wie die um die Augsburger Puppenkiste, die nicht nur an die erste Waschmaschine und Schinken-röllchen dachten. Falls man Jugendliche in der Familie, im Bekannten- kreis hat, die die Augsburger Puppenkiste kennen: passt ebenso perfekt. Empfohlen von Christina Baum, Kastel/Berlin …und, was ein Herzfaden ist, erfahren sie auch.
Buch 24€ I TBuch 12€ I ebook 14,95€ Hörbuch 24,95€ I Kiepenheuer & Witsch September 2020
direkt bestellen
Hans J. v. Goetz Buchhandlung & Antiquariat

Kleine Wunder um Mitternacht

Keigo Higashino

“

Die Harpyie I Megan Hunter

Weck die Bestie in dir! Die Beziehung von Jake und Lucy ist nach einem Seitensprung von Jake brüchig geworden. Eine verhängnisvolle Abmachung soll die Ehe retten. Aber kann Rache heilsam sein? …fragt sich Daphne, Büchergilde Wiesbaden Buch 22€ I ebook 16,99€ I C.H. BEck I April 2021
direkt bestellen
I
Der Roman von Nobelpreisträger Kazuo Ishiguro ist ein moderner Klassiker, der 1989 mit dem Man Booker Prize ausgezeichnet und später gelungen mit Emma Thompson und Antony Hopkins in der Hauptrolle verfilmt wurde. Die Büchergilde legt dieses Werk der Weltliteratur jetzt mit fantastischen Illustrationen von Janna Klävers neu auf. Bedrucktes und geprägtes Leinen, Fadenheftung, Zeichenband, 320 Seiten
“ “

Was vom Tage übrig blieb

Kazuo Ishiguro

Neu aufgelegt von der Büchergilde

Wiesbaden-Bestseller Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden