Wiesbaden liest: Romane.

Wiesbaden liest I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen I Wiesbaden liest I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen

Wir laden Wiesbaden ein, mit uns über Bücher zu sprechen.

Wiesbaden liest I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen I
Wiesbaden liest I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen

Klicken sie auf das orange Häuschen neben dem Logo und sie sehen,

Name und Lage der Buchhandlung.

Haben Sie die Buchhandlung Ihrer Wahl gefunden,

führt der Link auf das Logo direkt zu deren Shop/Bestellmöglichkeit.

Hier finden Sie unsere persönlichen Buch-Empfehlungen. I Wir freuen uns, wenn auch Sie uns Ihre Lese-Tipps senden! Bestellungen 24/7 online in unseren Onlineshops oder per E-Mail I Abholbereit am nächsten Werktag I Auslieferung und Versand auf Anfrage

Unsere Buchhandlungen bleiben geöffnet. Sie benötigen kein Testergebnis, keine Anmeldung, keinen Impfnachweis.

Unter Einhaltung der Hygienevorschriften können Sie stöbern und neue Bücher entdecken. Stand 23. April 2021.

Wiesbaden liest I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
direkt bestellen
Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
direkt bestellen
Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
direkt bestellen
Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
direkt bestellen
Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
direkt bestellen
Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
direkt bestellen
Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
direkt bestellen
Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
direkt bestellen
Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
direkt bestellen
Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
Los Angeles, Sommer 1976: Calista und Gill, zwei junge Frauen auf einem Trip durch die USA, eilen vom Strand aus in ein Restaurant, in dem Gill mit einem Bekannten ihres Vaters verabredet ist. „Wir trugen beide die gleichen Klamotten: spottbillige T-Shirts mit irgendeinem Aufdruck auf der Brust, abgeschnittene Jeans, Sonnenbrille und Flipflops.“ Der Türsteher will sie zunächst nicht hineinlassen, aber der Name des Mannes, mit dem sie verabredet sind, öffnet ihnen die Türen. „Die anderen Gäste verstummten und starrten uns an, als wir an ihnen vorbeigingen. Ich spürte, wie ich rot anlief. Wir steuerten auf einen Tisch in einer Ecke des Raumes zu, an dem jedoch nicht zwei Personen saßen, wie ich erwartet hatte, sondern vier. Zwei Männer, zwei Frauen. Sie sahen ziemlich betagt aus.“ Calista ahnt nicht, dass der kleine Mann mit dem österreichischen Akzent das Kino- Genie Billy Wilder ist, Schöpfer unsterblicher Filme wie „Manche mögen’s heiß.“ Mit am Tisch sitzen sein Drehbuchautor Iz Diamond und die Frauen der beiden. Diese Begegnung wird das Leben der jungen Athenerin verändern: Ein Jahr später begleitet sie den Regisseur und seinen Drehbuchautor als Dolmetscherin auf die griechische Insel Madouri, wo Wilder seinen vorletzten Film Fedora dreht. Jonathan Coe zeichnet in seinem klugen und unterhaltsamen Roman nicht nur ein schillerndes Bild der Hollywood-Legende Billy Wilder, sondern erzählt auch von der Konfrontation des jüdischen Exilanten Wilder mit der Geschichte seiner Familie. …empfohlen von Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm
Buch 22€ I ebook 16,99€ Folio Verlagsgesellschaft August 2021 Originaltitel: Mr Wilder and Me. 'Transfer Europa'.
“ “
Charlotte Wood I Ein Wochenende I Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen

Ein Wochenende I Charlotte Woods

Der Schauplatz dieser Geschichte ist der fiktive Ort Bittoes an der pittoresken Central Coast von New South Wales, Australien. Drei Freundinnen, die nicht unterschiedlicher sein könnten, treffen sich ein letztes Mal im Ferienhaus am Meer ihrer verstorbenen Freundin Sylvie. Sie kennen sich viele Jahrzehnte und hatten viele gemeinsame Treffen in diesem Haus und nun sollen sie es gemeinsam ausräumen. Wenn die Erste für immer geht, kommen Fragen, Gefühle, Unsicherheiten auf. Ein Roman über das Älterwerden. Ein Rückblick auf das was war und der ungewisse, sorgenvolle Blick auf das was einen noch erwartet. Ist ein würdevolles Altern überhaupt möglich? Klingt nach schwerer Kost, ist es aber gar nicht, es öffnet nur Gedankenräume. Und wenn mehrere Frauen zusammenkommen? Ja, es geht auch um komplizierte Frauenfreundschaften - um Neid, Missgunst, Konkurrenz. Vielschichtig, tiefsinnig, ehrlich, hinreißend und warmherzig — eine tolle Mischung. Empfohlen von Gerardina Pisani, Buchecke Schierstein
Buch 22€ I TB 13€ ebook 12,99€ Kein + Aber Mai 2020/Juli 2021 Originaltitel: The Weekend
Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
direkt bestellen
“ “

Die Harpyie I Megan Hunter

Weck die Bestie in dir! Die Beziehung von Jake und Lucy ist nach einem Seitensprung von Jake brüchig geworden. Eine verhängnisvolle Abmachung soll die Ehe retten. Aber kann Rache heilsam sein? …fragt sich Daphne, Büchergilde Wiesbaden C.H. Beck I April 2021 I Buch 22€ I ebook 16,99€
“ “ “ “ “ “

Aeham Ahmad I Und die Vögel werden singen

Taxi Damaskus I Aeham Ahmad und Andreas Lukas

Nach seinem erfolgreichen Buch „Und die Vögel werden singen – Ich der Pianist aus den Trümmern“ (Anm. s.nächstes Buch unten), das in mehrere Sprachen übersetzt wurde, ist „Taxi Damaskus“ das zweite Buch von Aeham Ahmad, das er zusammen mit dem Autor Andreas Lukas geschrieben hat. Darin kommt der Taxifahrer Ahmed zu Wort mit den Erlebnissen seiner Fahrgäste. Aus früher fröhlichen und oft lustigen Geschichten sind oft traurige, schicksalsreiche und nicht immer leicht zu ertragende geworden. „Steigen Sie ein in mein gelbes, bescheidenes Taxi, mit dem ich tagein und tagaus durch diese turbulente Stadt fahre und meinen Lebensunterhalt verdiene! Ich freue mich sehr, dass ich Sie auf den Fahrten durch mein geliebtes Damaskus mitnehmen darf und Sie mich auf meinen Touren begleiten“, fordert Ahmed, der Taxifahrer aus Damaskus zu Beginn seiner Erzählungen auf. Seine Fahrgäste erzählen ihre Geschichten und Erlebnisse aus dem Kriegsalltag, der tiefe Spuren in den Seelen hinterlassen hat. Auf einfühlsame Weise verknüpft der Taxifahrer dies mit den Sehnsüchten und Hoffnungen der Menschen. Mit der einfachen und klaren Sprache des Taxifahrers soll ein Eindruck vermittelt werden von den Gegebenheiten, mit und unter denen die Menschen in Syrien leben. Es ist nicht einfach, das tägliche Leben zu meistern. Mit Taxi Damaskus wollen die Autoren den Menschen eine Stimme geben. Steigen Sie also ein in das Taxi und lassen sich von Ahmed, dem Taxifahrer mitnehmen. Seine hautnahen Erzählungen werden untermalt mit Gedichten, in denen die Hoffnungen und Sehnsüchte der Menschen komprimiert werden. Illustriert werden die Kapitel mit ausgewählten Fotos aus dem Alltag in Syrien sowie Bildern und Motiven der syrischen Künstler Tahani Munawar und Ibrahim Doudieh.
Buch 20€ Wolfbach Verlag Zürich April 2021
direkt bestellen
direkt bestellen
TB 13€ ebook 9,99€ Fischer Taschenbuch Mai 2019
Ein Autor aus Wiesbaden
Zwei Autoren aus Wiesbaden
Aus einem Interview mit Deutschlandfunk Kultur am 22.11.2017. Cornelia Wegerhoff im Gespräch mit Aeham Ahmad. Das vollständige Interview finden Sie hier >> Aeham Ahmad sitzt angespannt auf dem Stuhl eines Frankfurter Cafés. Die Erinnerungen lassen den 29-Jährigen nicht los. Dabei macht er doch so gerne Späße, witzelt mit den Veranstaltern seiner Lesung, umarmt voller Herzenswärme die neuen Bekannten, die ihm dabei helfen, in Deutschland Fuß zu fassen. Vor zwei Jahren ist er aus Syrien hierher geflohen. Seine Frau und seine beiden kleinen Kinder konnte Aeham Ahmad inzwischen nachholen. „Ich habe jetzt eine Wohnung in Wiesbaden. Ich habe einen Flügel. Eine wunderbare Dame hat ihn mir einfach geschenkt. Meine Frau geht zum Integrationskurs. Meine beiden Jungs gehen in den Kindergarten und lernen Deutsch. Und ich renne von einem Ort zum anderen. ‚Los, los, immer weiter‘, denke ich. Denn, wenn ich nur fünf Minuten da sitze und nachdenke, werde ich verrückt.“ Nur in der Musik findet Aeham Ahmad Trost. Er gibt Konzerte, hat mit dem Kasseler Jazz-Musiker Edgar Knecht vor kurzem eine gemeinsame CD herausgebracht. … Das musikalische Talent wurde Aeham Ahmed vom Vater in die Wiege gelegt…Später studiert Aeham Ahmad Musikpädagogik, unterrichtet bis zu 200 Schüler. Es geht ihm gut. Doch als in Syrien der Krieg ausbricht, wird Yarmouk vom Assad-Regime zu feindlichem Gebiet erklärt. Trotzig packt Aeham Ahmad ein Klavier auf einen Rollwagen und singt mitten auf der Straße mit Kindern. Die Musik soll ihnen Freude bereiten, sie ablenken vom Elend des Krieges um sie herum. Doch eines Tages wird ein Mädchen direkt neben dem Klavier von einem Scharfschützen erschossen. Aeham Ahmad ist zutiefst erschüttert, zieht sich erst zurück und kehrt irgendwann allein mit seinem Klavier in die Trümmer von Yarmouk zurück. Das berühmte Foto entsteht. Es ist auch auf dem Cover seines Buches abgebildet.
Jonathan Coe I Mr. Wilder & Ich I Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Castle Freeman I Herren der Lage I Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Monika Helfer I Vati I Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Nadine Schneider I Wohin ich immer gehe I Wiesbaden liest I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen I

Wohin ich immer gehe I Nadine Scheider

Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
Beide wollten sie weg aus Rumänien, aber dann war David verschwunden und Johannes musste alleine fliehen. Aus einer Rückkehr in die Vergangenheit wird eine Spurensuche, an deren Ende die Entdeckung eines fatalen Fehlers steht. Erst nach und nach erfahren wir beim Lesen, warum Johannes ohne David Rumänien verlassen hat, das meiste steht zwischen den Zeilen. Sehr sehr gut! …empfohlen von Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm
Buch 22€ I ebook 17,90€ Jung und Jung Verlag Juli 2021

Mr. Wilder & Ich I Jonathan Coe

Vati I Monika Helfer

Nach „Die Bagage“ schreibt Monika Helfer mit Vati ihre Familiengeschichte fort. Nach der Mutter hat sie sich nun dem Vater zugewandt, einem Mann, der ihr ein Leben lang ein Rätsel war. Der Vater kommt aus Russland mit nur einem Bein zurück. Vor dem Abitur eingezogen, muss er nach dem Krieg seinen Traum vom Studium begraben. So wird er – passen- derweise – Verwalter des Kriegsopfers-Erholungsheimes bei Bludenz. Auf 1200 Metern Höhe lebt er mit seiner Frau, den vier Kindern und dem Personal. Vater und Mutter tragen schwer an der eigenen Kindheit: Josef wuchs als lediges Kind auf einem Bauernhof auf, Grete wurde vom Vater ausgegrenzt. Der Vater behält Zeit seines Lebens seine Gedanken für sich und flüchtet sich in seine Lieben zu den Büchern. Die großzügige Bücherspende eines Professors wird dem Vater zum Verhängnis. Ein Missverständnis (mehr sei nicht verraten) zerbricht mit einem Knall die Bergidylle und endet mit einem Drama. Es folgt, im übertragenen wie im Wortsinn, der Umzug in Tal. Die Mutter stirbt, als Monika gerade mal elf Jahre alt ist, der Vater taucht ab. Die Kinder werden auf Onkel und Tanten verteilt. Erst später werden sie sich, auch aus den Er- zählungen seiner zweiten Frau, zusammensetzen, was der Vater in dieser Zeit getan hat. Schritt um Schritt gelingt das Zusammensetzen der Bruchstücke eigener Erinnerungen und Erzählungen anderer. Dabei springt Monika Helfer in den Zeitebenen - vom ersten Weltkrieg bis in die Gegenwart -, nähert sich ihrem Vater aus allen möglichen Richtungen an, ohne aber die Leerstellen krampfhaft füllen zu wollen. In knappen Sätzen nähert sie sich dem Vater, seiner Schweigsamkeit und seinem Fehlen. Empfohlen von Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm

Herren der Lage I Castle Freeman

Castle Freeman ist zurück. Auch in seinem vierten Roman blickt er liebevoll-ironisch auf die scheinbar einfach gestrickten Bewohner im dünnbesiedelten nordamerika- nischen Vermont - hinter deren wortkarger Art sich mehr Cleverness verbirgt, als man zunächst glaubt. Im Mittelpunkt steht Lucian Wing, „Hinterwäldler mit Sheriffstern“, Meister der Dees- kalation. Der ruht in sich selbst, lässt die Dinge laufen und behält alles im Auge. Ein Möchtegern-Geiselnehmer bringt ihn so wenig aus der Ruhe wie ein wildge-wordener Riesenkeiler. Freeman erzählt in einem herrlich komischen, lakonischen Ton vom Kleinstadtleben in den USA. Von einem Ort voller wunderlicher Leute, die sich in Ruhe lassen und im Ernstfall zusammenhalten. "Herren der Lage" ist ein spannender Roman mit viel beiläufigem Humor, eine Liebeserklärung an die Provinz. Castle Freeman schreibt wunderbare Dialoge, unfassbar lässig und doch zugespitzt. Ein schönes Beispiel für Freemans großartigen Dialoge: Die temperamentvolle Frau des Sheriffs, Clemmi, hat mit einem Kaffeebecher nach ihrem Mann geworfen. „Hier ist Treat. Sind Sie das, Sheriff?“ „Ja.“ „Ist alles okay? Ich glaube, ich habe einen Schuss gehört.“ „Kein Grund zur Sorge, Deputy“, sagte ich. „Das war kein Schuss, sondern Mrs Wing, die bei einer kleinen häuslichen Diskussion ihr Argument unterstreichen wollte. Alles in Ordnung Es schwärmt Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm
“ “ Wiesbaden-Bestseller “
Zwei Frauen, beste Freundinnen schon in Studienzeiten, bewohnen seit Jahren mit ihren Männern gemeinsam ein idyllisches Grundstück im Wendland. Doch die Idylle hat Risse bekommen, die beiden Paare gehen einander aus dem Weg, seitdem der Sohn von Sophie und Thies unter ungeklärten Umständen in der Elbe ertrank. Die Freundinnen können sich nicht mehr in die Augen sehen, Sophie neidet Inga und Bodo ihr (scheinbar) perfektes Familienglück mit zwei Kindern. Als ein Jahr nach dem Unglück eine geheimnisvolle Fremde in den Ort kommt, reißt sie nicht nur die alten Wunden auf, sie bringt auch alle Beteiligten dazu, über sich und ihre Beziehung untereinander nachzudenken, sich zu positionieren. Mit der Suche nach ihrer eigenen Herkunft wirbelt sie zwei Familien gehörig durcheinander und trägt – vielleicht unbewusst - auch zur Aufklärung und Klärung der Geschichte und der Beziehungen aller Beteiligten untereinander bei. Kristina Hauff erzählt aus wechselnder Sicht, manchmal die gleiche Szene im Hof von zwei verschiedenen Küchenfenstern aus beobachtet. Großartig, wie Kristina Hauff durch diesen Perspektivwechsel und durch Zeitsprünge Spannung aufbaut, wie sie mit großer stilistischer Sicherheit ihre Protagonisten durch diese Tragödie führt und ihnen wie in einem Krimi ihre schlimmsten Geheimnisse entlockt – das ist atmo- sphärisch dicht, ungeheuer spannend und sehr lesenswert. …findet Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm Buch 20€ I ebook 13,99€ I Hörbuch 22€ I hanserblau I Februar 2021
Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
Nominiert für deutschen Buchpreis 2021
Booker Price 2020
Buch 20€ ebook 15,99€ Hörbuch 13,95€/20€ Hanser Verlag Januar 2021
direkt bestellen
“

Country Place I Ann Petry

Johnnie kommt aus dem Zweiten Weltkrieg zurück in die Heimat, die kleine Stadt Lennox in Connecticut. Er kann er es nicht erwarten, seine Eltern und seine Ehefrau Glory wieder in die Arme zu schließen. Doch schon die kurze Fahrt vom Bahnhof zum Elternhaus mit dem örtlichen Taxifahrer, dem Wiesel, reicht aus, um die Atmosphäre von Klatsch und Tratsch, der Sensationslust und der Boshaftigkeit sichtbar zu machen. Die Idylle, die Johnnie sich in den Jahren der Abwesenheit ausgemalt hat, war wohl seiner Fantasie entsprungen. Nach „The Street“ verlegt Nagel & Kimche nun ein weiteres Werk der afroamerikanischen Autorin Ann Petry erstmals in deutscher Übersetzung. 1947 erschien mit „Country Place“ ein erschütterndes Porträt der amerikanischen Provinz zur Nachkriegs-zeit. Themen beider Romane sind Idealisierung und Desillusionierung und menschliche Abgründe – beide sind absolut zeitlos. (Die Besprechung von „The Street“ finden Sie hier >>) Dass Ann Petry als schwarze Frau über Weiße schreibt und für den Ort ihrer Handlung eine vornehmlich weiße Stadt auswählt, war im Amerika der 40er-Jahre ein Tabubruch (Lennox ist wahrscheinlich an den kleinen Ort in Neuengland angelehnt, in dem Petrys aufwuchs). Ein großer Teil der Bewohner von Lennox entpuppt sich als menschlich mies, intolerant oder gierig, allein Johnnie und die alte Mrs. Gramby bilden eine Ausnahme, sie ordnen ihr Leben und das ihrer Mitmenschen neu und besser. Das schwarze Dienstmädchen Neola und der portugiesische Gärtner, die rassistisch verachteten Fremden, gehören zu den wenigen Figuren, die durchweg Integrität in Handeln und Moral beweisen. Zwischen allen Handelnden das Wiesel, das den neuesten Klatsch und Tratsch unter die Leute bringt. Während die toxische Mischung aus Neid, Berechnung und Missgunst sich schnell zu einem Sturm der menschlichen Emotionen steigert, wird Lennox selbst von einem Unwetter heimgesucht. In dessen Verlauf werden Bäume entwurzelt und Dächer abgedeckt, die gesamte Handlung steuert atemlos zum großen Finale. …dem folgte Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm »Berechnung, Untreue, Ehebruch, versuchter Mord, plötzlicher Tod und eine Reihe von überraschenden Erbschaften, die die Dinge mehr oder weniger in Ordnung bringen – das sind einige der vorherrschenden Themen, die in Country Place behandelt werden.« Richard Sullivan, New York Times, 1947
Buch 24€ ebook 17,99€ Hörbuch 22€ Nagel & Kimche Mai 2021
direkt bestellen
“ “
Ein Buch, welches zur Diskussion herausfordert. Lesen Sie und bilden sich Ihre eigene Meinung. Worum es geht erfahren Sie im Audiobeitrag ...Vorgestellt von Elke Deichmann, Buchhandlung spielen & LESEN, Dotzheim im Literarischem Sunset am 24. Juni 2021 auf Radio Rheinwelle. Eine gute Ergänzung ist das Gespräch zwischen Sarah Wagenknecht und Constantin Schreiber über ihre beiden Bücher: Die Selbstgerechten und die Kanditatin Auf dem Youtube -Kanal des Hoffmann und Campe Verlages >>
Buch 20€ I ebook 16,99€ Hoffman und Campe Verl. Mai 2021
Hans J. v. Goetz Buchhandlung & Antiquariat
„Junge mit schwarzem Hahn“ hat mich nach den ersten wenigen Seiten gleich voll gepackt. Die Geschichte ist im Mittelalter angesiedelt und schon der Beginn, der um den nicht auffindbaren Schlüssel der Kirche kreist, ist fulminant. Martin ist 11 und besitzt nur seine Kleider am Leib und seinen Gefährten, den schwarzen Hahn. Als er sich einem fahrenden Maler anschließt gerät er in eine dunkle, schauerliche Welt und schließlich ist er es, der zum Retter vieler Unschuldiger wird. Das bisherige Lese-Highlight des Jahres! ….schwämt Andreas Dieterle, Buchecke Schierstein
Das herrliche, süditalienische Amalfi holt den Sommer zurück, denn man wird unweigerlich beim Lesen von einem Italienurlaub träumen. Zu einem italienischen Sommer gehört neben der süßen Lebensleichtigkeit, eine schöne Liebesgeschichte eines sympathischen Paares, wie Livia und Mario es sind, große Gefühlen, schöne Landschaftsbeschreibungen, das Meer und natürlich eine Gelateria an der wunderschönen Amalfiküste. Ein bisschen Herzschmerz des Lebens rundet das ganze noch ab. Ein Wohlfühlroman zum Entspannen und Dahinschmelzen. Sorgen Sie für ausreichend Eis im Haus :-)" ….rät Gerardina Pisani, Buchecke Schierstein
Mr. Lincoln & Mr. Thoreau I Sebastian Guhr I Wiesbaden liest I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen I

Mr. Lincoln & Mr. Thoreau I Sebastian Guhr

Abraham Lincoln und Henry David Thoreau, der eine später US-Präsident, der andere Erbe einer Bleistiftfabrik und Freigeist, der sich für ein Jahr in eine Blockhütte im Wald zurückzog und später den Klassikers Walden oder Leben in den Wäldern verfasste. Der eine schlägt sich als mittelmäßiger Prärie-Anwalt durchs Leben, der andere versucht mehr als tausend Kilometer entfernt, an der Ostküste, so unabhängig wie möglich zu leben. Mr. Lincoln & Mr. Thoreau ist keine Romanbiografie. Sebastian Guhrs Thema sind auch nicht die Erfolge seiner Protagonisten, sondern die frühen Jahre, Krisen und vorläufiges Scheitern. Er porträtiert seine beiden Protagonisten abwechselnd in kurzen Kapiteln, die Verknüpfung der beiden besteht aus dem Wissen umeinander, man hat die Artikel und Schriften des jeweils anderen gelesen. Guhr konstruiert daraus eine raffinierte literarische Fiktion. Freuen Sie sich auf einen ausgesprochen unterhaltsamen historischen Roman! …empfohlen von Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm
Buch 20€ I ebook 17,99€ Marix Verlag I August 2021 ab 15 J.
Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
Verlag aus Wiesbaden
Daniela Krien I Der Brand I Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen

Die kleine Eismanufaktur in Amalfi I Roberta Gregorio

Junge mit dem schwarzen Hahn I Stefanie vor Schulte

Stefanie vor Schulte I Junge mit scharzem Hahn I Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Roberta Gregorio I Die kleine Eismanufaktur in Amalfi I Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
Buch 22€ I ebook 18,99€ Hörbuch 22€/15,95€ Diogenes Verlag August 2021
TB 999€ ebook 8,99€ Ullstein TBverlag Juni 2021
16. Juni 1904 – Nora Barnacle ist zwanzig und Zimmermädchen in einem Dubliner Hotel, als sie den zwei Jahre älteren James Joyce kennenlernt. Über diesen Tag wird James Joyce sagen „Du hast mich heute zum Mann gemacht, Nora“. Aus der zunächst höchst erotischen Beziehung entwickelt sich eine tiefe Liebe. Nora verlässt mit ihrem Jim die Heimat Irland, trotz seiner Weigerung, sie zu heiraten. In den schwierigen Jahren bis zum literarischen Durchbruch – in Triest, Pula und Zürich - hält sie die Familie über Wasser. Joyce‘ Trunksucht und sein labiler Gesundheitszustand machen es ihr nicht leicht. O’Connor erzählt die spannende Geschichte des irischen Ausnahmeschriftstellers aus der Sicht von Nora. …empohlen von Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm
Buch 12,95€ ebook 10,99€ Insel Verlag, April 2021
direkt bestellen
direkt bestellen
direkt bestellen
direkt bestellen
direkt bestellen
direkt bestellen
direkt bestellen

Kleine Wunder um Mitternacht I Keigo Higashino

Drei junge Kleinkriminelle finden (mitsamt ihrer Beute) vorübergehenden Unterschlupf in dem verlassenen Ladengeschäft von „Namiya Gemischtwaren“. Als um Mitternacht von außen ein Brief durch einen Schlitz in den Laden geworfen wird, zieht das die erstaunten Ganoven in eine unglaubliche Geschichte hinein. Vor mehr als dreißig Jahren hatte der Besitzer des Ladens begonnen, seinen Kunden kostenlose Ratschläge zu geben. Anscheinend suchen auch heute noch immer Menschen die Hilfe von Herrn Namiya. Was nun? Sollen die drei auf den verzweifelten Brief einer jungen Frau antworten? Und was? Diese Nacht wird das Leben unzähliger Menschen verändern. Eine unglaublich einfallsreiche, phantastische und berührende Geschichte, die Sie so schnell nicht vergessen werden! …verspricht Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm
Benedict Wells hat eine Ode auf das Leben verfasst ... Vorgestellt von Elke Deichmann, Buchhandlung spielen & LESEN, Dotzheim im Literarischem Sunset am 27. Mai 2021 auf Radio Rheinwelle.

Hard Land I Benedict Wells

Alexa Henning von Lange I Die Wahnsinnige

Vorgestellt von Elke Deichmann, Buchhandlung spielen & LESEN, Dotzheim im Literarischem Sunset am 27. Mai 2021 auf Radio Rheinwelle.
DuMont Buchverlag I August 2020 I Buch 20€ I ebook 14,99€
“
Vor Weihnachten bemerkt die zwölfjährige Jas, dass der Vater ihr Kaninchen mästet. Sie ist sich sicher, dass es dem Weihnachtsessen zum Opfer fallen wird. Das darf nicht passieren. Also betet Jas zu Gott, dieser möge ihren älteren Bruder anstelle des Kaninchens nehmen. Am selben Tag bricht ihr Bruder beim Schlittschuhlaufen ins Eis ein und ertrinkt. Die Familie weiß: Das war eine Strafe Gottes, und alle Familienmitglieder glauben, selbst schuld an der Tragödie zu sein. …empfohlen von Gudrun Olbert, Büchergilde Wiesbaden Buch 22€ I TB 11€ I ebook 10,99€ I Suhrkamp Verlag I September 2019

Nuala O´Connor I Nora Joyce und die Liebe zu den Büchern

“ “
Buch 20€ I ebook 15,99€ Limes Verlag, April 2021
“ “ Wiesbaden-Bestseller
Diogenes Verlag I Februar 2021 Buch 24€ I Hörbuch 24€
“ “
Der spanische Königshof zu Beginn des 16. Jhdts: Johanna ist Thronfolgerin, entspricht allerdings in keiner Weise den Erwartungen. Wer war die Frau, die als “Die Wahnsinnige” in die Geschichte einging und wer war hier eigentlich verrückt?
Buch 20€ I ebook 16,99€
“ “

Stay away from Gretchen I Susanne Abel

“

Nie Nie Nie I Linn Strømsborg

Der Entschluss keine Kinder zu bekommen, erscheint in unserer Gesellschaft für Frauen immer noch schwierig und wird oft nur schwer akzeptiert. Die Erzählerin in Linn Strømsborgs Buch ist fünfunddreißig und beschreibt wie ihre Entscheidung sich auf die Beziehungen zu Freunden, den Eltern und nicht zuletzt dem Partner auswirkt. Kann man wirklich nur mit Kind eine Familie sein? Wieso wird von jeder Frau erwartet, dass sie Mutter werden will? „Nie, nie, nie“ ist ein Buch, das sich mit Elternschaft und Weiblichkeit auf sehr bewegende Weise auseinandersetzt. Empfohlen von Gudrun Olbert, Büchergilde Wiesbaden Buch 20€ I ebook 14,99€ I Du Mont Buchverlag I April 2021
“

Marieke Lucas Rijneveld I Was man sät

Die Frau nebenan I Yewande Omotoso
Manchmal lesen Buchhändler auch Bücher, die nicht mehr ganz so taufrisch sind und die dringend empfohlen werden müssen. So wie dieser Roman, denn er besticht ganz besonders durch die temperamentvollen, teilweise irrwitzigen Gespräche der beiden Protagonistinnen. Einfach ein Genuss. Worum es geht? Hortensia und Marion sind Nachbarinnen und leben in einem wohlhabenden Vorort Kapstadts. Was sie gemeinsam haben? Ihr gegenseitiger Hass aufeinander und jeweils eine beeindruckende Karriere. Was sie trennt? Ihre Hautfarbe. Rassismus, Apartheid. Landenteignung werden, wie vermutet, thematisiert, denn Yewande Omotoso ist eine wichtige neue Erzählstimme aus Afrika. Sie hat mit "Die Frau nebenan" einen viel- sichtigen Roman geschrieben, der zum Nachdenken anregt, ohne allzu schwer zu sein. Ich habe das Buch mit großer Begeisterung in zwei Tagen gelesen. Mein Fazit: unbedingt lesen! …sagt Andreas Dieterle, Buchecke Schierstein
direkt bestellen
TB 11€ ebook 9,99 Ullstein Taschenbuch Verlag Mai 2018
“ “ Wiesbaden-Bestseller
Tom Monderath - beliebter Nachrichtensprecher und Fernsehjournalist – wird ganz plötzlich damit konfrontiert, dass seine Mutter, die 84igjährige, alleine lebenden Greta, womöglich an Demenz erkrankt ist. Das sorgfältig gepflegte Kartenhaus bricht bald zusammen, die Mutter muss – zumindest vorübergehend - in eine Pflegeeinrichtung. Im gleichen Maße, wie die Verwirrung der Mutter zunimmt, erinnert sie sich an die sorgsam verdrängten Bilder aus ihrer Kindheit und Jugend: die Flucht aus Ostpreußen und die Angst vor den russischen Soldaten, die Jugend in Heidelberg und ihre unmög- liche Liebe zu einem farbigen GI. Über diese Zeit hatte Greta ihrem Sohn so gut wie nichts erzählt. In Toms Erinnerun- gen ist die Mutter oft krank, ist schweigsam und depressiv. Das hat den Sohn immer belastet, ohne dass er die Ursachen ergründen konnte. Mit dem Foto eines kleinen farbigen Mädchens und dem Namen des amerikanischen Soldaten macht sich der erwachsene Tom nun auf, die Puzzlesteine zusammen- zusetzen. Der Wechsel der Erzählebenen zwischen heute und der Jugend seiner Mutter macht den Roman ungeheuer spannend. Über die Nachforschungen des Journalisten flicht die Autorin Fakten und Zahlen über die Nachkriegszeit in Deutschland in ihren Roman, die sich trotz aller Sachlichkeit ausgesprochen spannend lesen. Vielschichtig, spannend, berührend – unbedingt lesen! …ruft Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm, Ihnen zu
direkt bestellen
“ “

Herzfaden I Thomas Hettche

Mit drei Jahren alt habe ich eine Aufführung der Augsburger Puppenkiste im Bürgerhaus Kastel gesehen. An das Stück kann ich mich nicht erinnern, doch der Funke sprang, auch bei meiner Mutter, über: Seit diesem Nachmittag war die „Augsburger Puppenkiste“ zuhause gesetzt. Vor fünf Jahren war ich mit meiner Mutter im Museum der Puppenkiste in Augsburg. Wir hatten beide viel Spaß. Das Buch, ein Geburtstagsgeschenk in diesem April (!Kastel war Ende der 1960er!), hat mich überrascht: keine sentimentale Geschichte. Es hat mir die Augen noch einmal neu für eine Zeit geöffnet: (West)-Deutschland nach dem Kriege. Was wollte die Jugend, welche Verletzungen, Umbrüche hat sie durchgemacht, wie haben Autoren und Künstler wie Michel Ende mit neuen Bildern, Vorbildern, Ideen und Geschichten zu dem „Nie wieder- Appell“ beigetragen. Es beginnt damit, dass ein Mädchen, das sich schon viel zu alt für die Puppenkiste fühlt, nach einer Aufführung auf den Dachboden des Stammhauses in Augsburg ausbüchst. Dort lernt es nahe zu alle Figuren der Puppenkiste kennen und auch Hatü, Hannelore Oehmichen-Marschall, die Tochter des Gründers Walter Oehmichen. Eine Zeitreise beginnt. Zurück zur Entstehung der ersten Puppen, zur Erstaufführung nach Kriegsende am 26.02.1948 mit dem „Gestiefelten Kater“, der wichtigen Premiere des „Kleinen Prinzen“ 1951 und auch zum ersten Kontakt mit Michael Ende, dem wir „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer “ zu verdanken haben. Über die Rückblenden erfahren wir, wie Jugendliche die Nachkriegszeit erlebt haben, wie sie sich gegen das Weitermachen und Schweigen der Eltern stemmen, sich in der Bundesrepublik zu neu erfinden respektive zurecht zu finden versuchen. Zwischendurch taucht der Kasperl auf, der Hatü immer noch Angst einjagt, obwohl sie ihn während der Kinderlandverschickung selbst geschnitzt hat. Im Buch nervt er, auch-und weil-ihn alle für böse halten. Natürlich ist er es nicht. Doch, wie sich das Ganze auflöst, hat der Autor Thomas Hettche großartig in die Geschichte eingeflochten, wie er überhaupt sehr einfühlsam, ohne trivial zu sein, erzählt. Und die Zeichnungen von Matthias Beckmann sind eine wunderbare Ergänzung! Also, man erfährt vieles über die Entstehung der Augsburger Puppenkiste und die Familien Oehmichen-Marschall. Es ist ein Buch, dass Leserinnen und Leser mitnimmt in die Kriegs-jahre, den Holocaust, das Soldat sein, die Bombennächte, das Kriegsende, den Aufbruch, die ersten Schritte des Fernsehens und in die Gefühlswelt der Jugendlichen mit hinein-nimmt, der Generation, die den Krieg bewusst erlebt hat und etwas Neues aufbauen möchte. Das Buch macht nachdenklich und dankbar, für Menschen wie die rund um die Augsburger Puppenkiste, die nicht nur an die erste Waschmaschine und Schinkenröllchen dachten. Falls man Jugendliche in der Familie, im Bekanntenkreis hat, die die Augsburger Puppenkiste kennen: passt ebenso perfekt. Empfohlen von Christina Baum, Kastel/Berlin …und, was ein Herzfaden ist, erfahren sie auch.
Buch 24€ I TBuch 12€ ebook 14,95€ Hörbuch 24,95€ Kiepenheuer & Witsch September 2020
Hans J. v. Goetz Buchhandlung & Antiquariat
direkt bestellen
Hans J. v. Goetz Buchhandlung & Antiquariat
Dieser kraftvolle Roman hat, wie wir finden, zu Recht den wichtigsten britischen Buchpreis 2020 gewonnen, den Booker Preis. Schonungslos wird die krasse Wirklichkeit der Glasgower Arbeiterklasse in den 80er Jahren geschildert. Umgeben von ständiger Armut und Trostlosigkeit versucht der kleine Shuggie uner- müdlich seine alkoholkranke Mutter zu beschützen und zu retten. Selten kommt man den Romanfiguren so nahe, leidet so mit, freut sich so sehr mit wenn ein paar gute Wochen bei den Bains Einzug halten. Dieses Buch hat mich gepackt und nicht mehr los gelassen, freuen Sie sich auf ein großartiges Leseabenteuer. Empfohlen von Andreas Dieterle, Buchecke Schierstein Der Originatitel „Shuggie Bain“ ist in Deutschland als Buch, TBuch, ebook, Hörbuch umgehend lieferbar.

Shuggie Bain I Douglas Stuart I Booker Preis 2020

“ “
Wiesbaden büchert-Buchhandlungen in Wiesbaden Wiesbaden büchert-Buchhandlungen in Wiesbaden Wiesbaden liest-Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden

Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen

Wiesbaden liest I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen I

Wiesbaden versinkt in Romanen.

Wir laden Wiesbaden ein, mit uns über Bücher zu sprechen.

Hier finden Sie unsere persönlichen Buch-Empfehlungen.

Wir freuen uns, wenn auch Sie uns Ihr Lese-Tipps senden!

Unsere Buchhandlungen bleiben geöffnet.

Sie benötigen kein Testergebnis, keine Anmeldung, keinen Impfnachweis.

Mr. Lincoln & Mr. Thoreau I Sebastian Guhr I Wiesbaden liest I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen I

Mr. Lincoln & Mr. Thoreau

Sebastian Guhr

Abraham Lincoln und Henry David Thoreau, der eine später US-Präsident, der andere Erbe einer Bleistift- fabrik und Freigeist, der sich für ein Jahr in eine Blockhütte im Wald zurückzog und später den Klas- sikers „Walden oder Leben in den Wäldern“ verfasste. Der eine schlägt sich als mittelmäßiger Prärie-Anwalt durchs Leben, der andere versucht mehr als tausend Kilometer entfernt, an der Ostküste, so unabhängig wie möglich zu leben. Mr. Lincoln & Mr. Thoreau ist keine Romanbiografie. Sebastian Guhrs Thema sind auch nicht die Erfolge seiner Protagonisten, sondern die frühen Jahre, Krisen und vorläufiges Scheitern. Er porträtiert seine beiden Protagonisten abwechselnd in kurzen Kapi- teln, die Verknüpfung der beiden besteht aus dem Wissen umeinander, man hat die Artikel und Schrif- ten des jeweils anderen gelesen. Guhr konstruiert daraus eine raffinierte literarische Fiktion. Freuen Sie sich auf einen ausgesprochen unterhaltsamen historischen Roman! …empfohlen von Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm
Verlag aus Wiesbaden
Buch 20€ I ebook 17,99€ Marix Verlag I August 2021 I ab 15 J.
direkt bestellen
Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden Nadine Schneider I Wohin ich immer gehe I Wiesbaden liest I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen I

Wohin ich immer gehe

Nadine Scheider

Beide wollten sie weg aus Rumänien, aber dann war David verschwunden und Johannes musste alleine fliehen. Aus einer Rückkehr in die Vergangenheit wird eine Spurensuche, an deren Ende die Entdeckung eines fatalen Fehlers steht. Erst nach und nach erfahren wir beim Lesen, warum Johannes ohne David Rumänien verlassen hat, das meiste steht zwischen den Zeilen. Sehr sehr gut! …empfohlen von Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm
direkt bestellen
Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden
Buch 22€ I ebook 17,90€ Jung und Jung Verlag I Juli 2021
Dieser kraftvolle Roman hat, wie wir finden, zu Recht den wichtigsten britischen Buchpreis 2020 gewonnen, den Booker Preis. Schonungslos wird die krasse Wirklichkeit der Glasgower Arbeiterklasse in den 80er Jahren geschil- dert. Umgeben von ständiger Armut und Trostlosigkeit versucht der kleine Shuggie unermüdlich seine alkoholkranke Mutter zu beschützen und zu retten. Selten kommt man den Romanfiguren so nahe, leidet so mit, freut sich so sehr mit wenn ein paar gute Wochen bei den Bains Einzug halten. Dieses Buch hat mich gepackt und nicht mehr los gelassen, freuen Sie sich auf ein großartiges Lese- abenteuer. Empfohlen von Andreas Dieterle, Buchecke Schierstein Der Originatitel „Shuggie Bain“ ist in Deutschland als Buch, TBuch, ebook, Hörbuch umgehend lieferbar.
Douglas Stuart I Shuggie Bain I Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
direkt bestellen
Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden Charlotte Wood I Ein Wochenende I Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
Der Schauplatz dieser Geschichte ist der fiktive Ort Bittoes an der pittoresken Central Coast von New South Wales, Australien. Drei Freundinnen, die nicht unterschiedlicher sein könnten, treffen sich ein letztes Mal im Ferienhaus am Meer ihrer verstorbenen Freundin Sylvie. Sie kennen sich viele Jahrzehnte und hatten viele gemeinsame Treffen in diesem Haus und nun sollen sie es gemeinsam ausräumen. Wenn die Erste für immer geht, kommen Fragen, Gefühle, Unsicherheiten auf. Ein Roman über das Älterwerden. Ein Rückblick auf das was war und der ungewisse, sorgenvolle Blick auf das was einen noch erwartet. Ist ein würdevolles Altern überhaupt möglich? Klingt nach schwerer Kost, ist es aber gar nicht, es öffnet nur Gedankenräume. Und wenn mehrere Frauen zusammenkommen? Ja, es geht auch um komplizierte Frauenfreundschaften - um Neid, Missgunst, Konkurrenz. Vielschichtig, tiefsinnig, ehrlich, hinreißend und warmherzig — eine tolle Mischung. Empfohlen von Gerardina Pisani, Buchecke Schierstein
direkt bestellen
Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden
“ “

Taxi Damaskus

Aeham Ahmad und Andreas Lukas

Nach seinem erfolgreichen Buch „Und die Vögel werden singen – Ich der Pianist aus den Trümmern“ (Anm. s.nächstes Buch unten), das in mehrere Sprachen übersetzt wurde, ist „Taxi Damaskus“ das zweite Buch von Aeham Ahmad, das er zusammen mit dem Autor Andreas Lukas geschrieben hat. Darin kommt der Taxifahrer Ahmed zu Wort mit den Erlebnissen seiner Fahrgäste. Aus früher fröhlichen und oft lustigen Geschichten sind oft traurige, schicksalsreiche und nicht immer leicht zu ertragende geworden. „Steigen Sie ein in mein gelbes, bescheidenes Taxi, mit dem ich tagein und tagaus durch diese turbulente Stadt fahre und meinen Lebensunterhalt verdiene! Ich freue mich sehr, dass ich Sie auf den Fahrten durch mein geliebtes Damaskus mitnehmen darf und Sie mich auf meinen Touren begleiten“, fordert Ahmed, der Taxifahrer aus Damaskus zu Beginn seiner Erzähl- ungen auf. Seine Fahrgäste erzählen ihre Geschichten und Erlebnisse aus dem Kriegsalltag, der tiefe Spuren in den Seelen hinterlassen hat. Auf einfühlsame Weise verknüpft der Taxifahrer dies mit den Sehnsüchten und Hoffnungen der Menschen. Mit der einfachen und klaren Sprache des Taxifahrers soll ein Eindruck vermittelt werden von den Gegeben- heiten, mit und unter denen die Menschen in Syrien leben. Es ist nicht einfach, das tägliche Leben zu meistern. Mit Taxi Damaskus wollen die Autoren den Menschen eine Stimme geben. Steigen Sie also ein in das Taxi und lassen sich von Ahmed, dem Taxifahrer mitnehmen. Seine hautnahen Erzählungen werden untermalt mit Gedichten, in denen die Hoffnungen und Sehnsüchte der Menschen komprimiert werden. Illustriert werden die Kapitel mit ausgewählten Fotos aus dem Alltag in Syrien sowie Bildern und Motiven der syrischen Künstler Tahani Munawar und Ibrahim Doudieh.
Buch 20€ I Wolfbach Verlag Zürich, April 2021 Zwei Autoren aus Wiesbaden
direkt bestellen
“ “

Aeham Ahmad

Und die Vögel werden singen

Aus einem Interview mit Deutschlandfunk Kultur am 22.11.2017. Cornelia Wegerhoff im Gespräch mit Aeham Ahmad. Das vollständige Interview finden Sie hier >> Aeham Ahmad sitzt angespannt auf dem Stuhl eines Frankfurter Cafés. Die Erinnerungen lassen den 29- Jährigen nicht los. Dabei macht er doch so gerne Späße, witzelt mit den Veranstaltern seiner Lesung, umarmt voller Herzenswärme die neuen Bekannten, die ihm dabei helfen, in Deutschland Fuß zu fassen. Vor zwei Jahren ist er aus Syrien hierher geflohen. Seine Frau und seine beiden kleinen Kinder konnte Aeham Ahmad inzwischen nachholen. „Ich habe jetzt eine Wohnung in Wiesbaden. Ich habe einen Flügel. Eine wunderbare Dame hat ihn mir ein- fach geschenkt. Meine Frau geht zum Integrationskurs. Meine beiden Jungs gehen in den Kindergarten und lernen Deutsch. Und ich renne von einem Ort zum anderen. ‚Los, los, immer weiter‘, denke ich. Denn, wenn ich nur fünf Minuten da sitze und nachdenke, werde ich verrückt.“ Nur in der Musik findet Aeham Ahmad Trost. Er gibt Konzerte, hat mit dem Kasseler Jazz-Musiker Edgar Knecht vor kurzem eine gemeinsame CD herausgebracht. … Das musikalische Talent wurde Aeham Ahmed vom Vater in die Wiege gelegt…Später studiert Aeham Ahmad Musikpädagogik, unterrichtet bis zu 200 Schüler. Es geht ihm gut. Doch als in Syrien der Krieg ausbricht, wird Yarmouk vom Assad-Regime zu feindlichem Gebiet erklärt. Trotzig packt Aeham Ahmad ein Klavier auf einen Rollwagen und singt mitten auf der Straße mit Kindern. Die Musik soll ihnen Freude bereiten, sie ablenken vom Elend des Krieges um sie herum. Doch eines Tages wird ein Mädchen direkt neben dem Klavier von einem Scharfschützen erschossen. Aeham Ahmad ist zutiefst erschüttert, zieht sich erst zurück und kehrt irgendwann allein mit seinem Klavier in die Trümmer von Yarmouk zurück. Das berühmte Foto entsteht. Es ist auch auf dem Cover seines Buches abgebildet.
TB 13€ I ebook 9,99€ I Fischer Taschenbuch, Mai 2019 Ein Autor aus Wiesbaden
direkt bestellen
Castle Freeman I Herren der Lage I Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen

Herren der Lage I Castle Freeman

Castle Freeman ist zurück. Auch in seinem vierten Roman blickt er liebevoll-ironisch auf die scheinbar einfach gestrickten Bewohner im dünnbesiedelten nordamerikanischen Vermont - hinter deren wortkarger Art sich mehr Cleverness verbirgt, als man zunächst glaubt. Im Mittelpunkt steht Lucian Wing, „Hinterwäldler mit Sheriffstern“, Meister der Dees-kalation. Der ruht in sich selbst, lässt die Dinge laufen und behält alles im Auge. Ein Möchtegern-Geiselnehmer bringt ihn so wenig aus der Ruhe wie ein wildgewordener Riesenkeiler. Freeman erzählt in einem herrlich komischen, lakonischen Ton vom Kleinstadtleben in den USA. Von einem Ort voller wunderlicher Leute, die sich in Ruhe lassen und im Ernstfall zusammenhalten. "Herren der Lage" ist ein spannender Roman mit viel beiläufigem Humor, eine Liebes-erklärung an die Provinz. Castle Freeman schreibt wunderbare Dialoge, unfassbar lässig und doch zugespitzt. Ein schönes Beispiel für Freemans großartigen Dialoge: Die temperamentvolle Frau des Sheriffs, Clemmi, hat mit einem Kaffeebecher nach ihrem Mann geworfen. „Hier ist Treat. Sind Sie das, Sheriff?“ „Ja.“ „Ist alles okay? Ich glaube, ich habe einen Schuss gehört.“ „Kein Grund zur Sorge, Deputy“, sagte ich. „Das war kein Schuss, sondern Mrs Wing, die bei einer kleinen häuslichen Diskussion ihr Argument unterstreichen wollte. Alles in Ordnung Es schwärmt Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm
direkt bestellen
Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden Monika Helfer I Vati I Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen

Vati I Monika Helfer

Nach Die Bagage schreibt Monika Helfer mit Vati ihre Familiengeschichte fort. Nach der Mutter hat sie sich nun dem Vater zugewandt, einem Mann, der ihr ein Leben lang ein Rätsel war. Der Vater kommt aus Russland mit nur einem Bein zurück. Vor dem Abitur eingezogen, muss er nach dem Krieg seinen Traum vom Studium begraben. So wird er passen-derweise Verwalter des Kriegsopfers-Erholungsheimes bei Bludenz. Auf 1200 Metern Höhe lebt er mit seiner Frau, den vier Kindern und dem Personal. Vater und Mutter tragen schwer an der eigenen Kindheit: Josef wuchs als lediges Kind auf einem Bauernhof auf, Grete wurde vom Vater ausgegrenzt. Der Vater behält Zeit seines Lebens seine Gedanken für sich und flüchtet sich in seine Lieben zu den Büchern. Die großzügige Bücherspende eines Professors wird dem Vater zum Verhängnis. Ein Missverständnis (mehr sei nicht verraten) zerbricht mit einem Knall die Bergidylle und endet mit einem Drama. Es folgt, im übertragenen wie im Wortsinn, der Umzug in Tal. Die Mutter stirbt, als Monika gerade mal elf Jahre alt ist, der Vater taucht ab. Die Kinder werden auf Onkel und Tanten verteilt. Erst später werden sie sich, auch aus den Er-zählungen seiner zweiten Frau, zusammensetzen, was der Vater in dieser Zeit getan hat. Schritt um Schritt gelingt das Zusammensetzen der Bruchstücke eigener Erinnerungen und Erzählungen anderer. Dabei springt Monika Helfer in den Zeitebenen - vom ersten Weltkrieg bis in die Gegenwart -, nähert sich ihrem Vater aus allen möglichen Richtungen an, ohne aber die Leerstellen krampfhaft füllen zu wollen. In knappen Sätzen nähert sie sich dem Vater, seiner Schweigsamkeit und seinem Fehlen. Empfohlen von Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm
Nominiert für deutschen Buchpreis 2021
Buch 20€ I ebook 15,99€ I Hörbuch 13,95€/20€ Hanser Verlag I Januar 2021
direkt bestellen
Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden
Los Angeles, Sommer 1976: Calista und Gill, zwei junge Frauen auf einem Trip durch die USA, eilen v om Strand aus in ein Restaurant, in dem Gill mit einem Bekannten ihres Vaters verabredet ist. „Wir trugen beide die gleichen Klamotten: spottbillige T-Shirts mit irgendeinem Aufdruck auf der Brust, abgeschnittene Jeans, Sonnenbrille und Flipflops.“ Der Türsteher will sie zunächst nicht hineinlassen, aber der Name des Mannes, mit dem sie verabredet sind, öffnet ihnen die Türen. „Die anderen Gäste verstummten und starrten uns an, als wir an ihnen vorbeigingen. Ich spürte, wie ich rot anlief. Wir steuerten auf einen Tisch in einer Ecke des Raumes zu, an dem jedoch nicht zwei Personen saßen, wie ich erwartet hatte, sondern vier. Zwei Männer, zwei Frauen. Sie sahen ziemlich betagt aus.“ Calista ahnt nicht, dass der kleine Mann mit dem österreichischen Akzent das Kino-Genie Billy Wilder ist, Schöpfer unsterblicher Filme wie „Manche mögen’s heiß.“ Mit am Tisch sitzen sein Drehbuchautor Iz Diamond und die Frauen der beiden. Diese Begegnung wird das Leben der jungen Athenerin verändern: Ein Jahr später begleitet sie den Regisseur und seinen Drehbuchautor als Dolmetscherin auf die griechische Insel Madouri, wo Wilder seinen vorletzten Film Fedora dreht. Jonathan Coe zeichnet in seinem klugen und unterhaltsamen Roman nicht nur ein schillerndes Bild der Hollywood-Legende Billy Wilder, sondern erzählt auch von der Konfrontation des jüdischen Exilanten Wilder mit der Geschichte seiner Familie. …empfohlen von Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm
Jonathan Coe I Mr. Wilder & Ich I Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen

Mr. Wilder & Ich I Jonathan Coe

Buch 22€ I ebook 16,99€ Folio Verlagsgesellschaft I August 2021 Originaltitel: Mr Wilder and Me. 'Transfer Europa'.
direkt bestellen
Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden
Booker Price 2020
“

Die Harpyie I Megan Hunter

Weck die Bestie in dir! Die Beziehung von Jake und Lucy ist nach einem Seitensprung von Jake brüchig geworden. Eine verhängnisvolle Abmachung soll die Ehe retten. Aber kann Rache heilsam sein? …fragt sich Daphne, Büchergilde Wiesbaden C.H. BEck I April 2021 I Buch 22€ I ebook 16,99€
direkt bestellen
“

Unter Wasser Nacht I Kristina Hauff

Zwei Frauen, beste Freundinnen schon in Studienzeiten, bewohnen seit Jahren mit ihren Männern gemeinsam ein idyllisches Grundstück im Wendland. Doch die Idylle hat Risse bekommen, die beiden Paare gehen einander aus dem Weg, seitdem der Sohn von Sophie und Thies unter ungeklärten Umständen in der Elbe ertrank. Die Freundinnen können sich nicht mehr in die Augen sehen, Sophie neidet Inga und Bodo ihr (scheinbar) perfektes Familienglück mit zwei Kindern. Als ein Jahr nach dem Unglück eine geheimnisvolle Fremde in den Ort kommt, reißt sie nicht nur die alten Wunden auf, sie bringt auch alle Beteiligten dazu, über sich und ihre Beziehung untereinander nachzudenken, sich zu positionieren. Mit der Suche nach ihrer eigenen Herkunft wirbelt sie zwei Familien gehörig durcheinander und trägt vielleicht unbewusst - auch zur Aufklärung und Klärung der Geschichte und der Beziehungen aller Beteiligten untereinander bei. Kristina Hauff erzählt aus wechselnder Sicht, manch- mal die gleiche Szene im Hof von zwei verschiedenen Küchenfenstern aus beobachtet. Großartig, wie Kristina Hauff durch diesen Perspektivwechsel und durch Zeitsprünge Spannung aufbaut, wie sie mit großer stilistischer Sicherheit ihre Protagonisten durch diese Tragödie führt und ihnen wie in einem Krimi ihre schlimmsten -entlockt das ist atmosphärisch dicht, ungeheuer spannend und sehr lesenswert. …findet Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm Buch 20€ I ebook 13,99€ I Hörbuch 22€ hanserblau I Februar 2021
direkt bestellen
Benedict Wells hat eine Ode auf das Leben verfasst ... …Vorgestellt von Elke Deichmann, Buchhandlung spielen & LESEN, Dotzheim im Literarischem Sunset am 27. Mai 2021 auf Radio Rheinwelle.

Hard Land I Benedict Wells

Diogenes Verlag I Februar 2021 Buch 24€ I Hörbuch 24€
“ “ Wiesbaden-Bestseller
direkt bestellen
DuMont Buchverlag I August 2020 I Buch 20€ I ebook 14,99€

An jenem Tag in Paris

Alex George

Eine Hommage an die 20er Jahre in Paris, an denen vier unterschiedliche Menschen einen folgenreichen Tag erleben. Z.B. das ehemalige Hausmädchen von Marcel Proust ... ...Vorgestellt von Elke Deichmann, Buchhandlung spielen & LESEN, Dotzheim im Literarischem Sunset am 24. Juni 2021 auf Radio Rheinwelle. Buch 20€ I ebook 16,99 I Pendo Verlag I Mai 2021
“ “
direkt bestellen
“ “
Vorgestellt von Elke Deichmann, Buchhandlung spielen & LESEN, Dotzheim im Literarischem Sunset am 27. Mai 2021 auf Radio Rheinwelle.
direkt bestellen

Alexa Henning von Lange

Die Wahnsinnige

“ “ Wiesbaden-Bestseller
Manchmal lesen Buchhändler auch Bücher, die nicht mehr ganz so taufrisch sind und die dringend empfohlen werden müssen. So wie dieser Roman, denn er besticht ganz beson- ders durch die temperamentvollen, teilweise irr- witzigen Gespräche der beiden Protagonistinnen. Einfach ein Genuss. Worum es geht? Hortensia und Marion sind Nachbarinnen und leben in einem wohlhabenden Vorort Kapstadts. Was sie gemeinsam haben? Ihr gegenseitiger Hass aufeinander und jeweils eine beeindruckende Karriere. Was sie trennt? Ihre Hautfarbe. Rassismus, Apartheid. Landenteignung werden, wie vermutet, thematisiert, denn Yewande Omotoso ist eine wichtige neue Erzählstimme aus Afrika. Sie hat mit "Die Frau nebenan" einen viel-sichtigen Roman geschrieben, der zum Nachdenken anregt, ohne allzu schwer zu sein. Ich habe das Buch mit großer Begeisterung in zwei Tagen gelesen. Mein Fazit: unbedingt lesen! …sagt Andreas Dieterle, Buchecke Schierstein
direkt bestellen
TB 11€ I ebook 9,99 I Ullstein TB Verlag I Mai 2018
Der spanische Königshof zu Beginn des 16. Jhdts: Johanna ist Thronfolgerin, entspricht allerdings in keiner Weise den Erwartungen. Wer war die Frau, die als “Die Wahnsinnige” in die Geschichte einging und wer war hier eigentlich verrückt?
direkt bestellen
Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden
„Junge mit schwarzem Hahn“ hat mich nach den ersten wenigen Seiten gleich voll gepackt. Die Geschichte ist im Mittelalter angesiedelt und schon der Beginn, der um den nicht auffindbaren Schlüssel der Kirche kreist, ist fulminant. Martin ist 11 und besitzt nur seine Kleider am Leib und seinen Gefährten, den schwarzen Hahn. Als er sich einem fahrenden Maler anschließt gerät er in eine dunkle, schauerliche Welt und schließlich ist er es, der zum Retter vieler Unschuldiger wird. Das bisherige Lese-Highlight des Jahres! ….schwämt Andreas Dieterle, Buchecke Schierstein

Junge mit dem schwarzen Hahn

Stefanie vor Schulte

Stefanie vor Schulte I Junge mit scharzem Hahn I Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
Buch 22€ I I ebook 18,99€ I Hörbuch 22€/15,95€ Diogenes Verlag I August 2021
direkt bestellen
Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden Roberta Gregorio I Die kleine Eismanufaktur in Amalfi I Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen
Das herrliche, süditalienische Amalfi holt den Sommer zurück, denn man wird unweigerlich beim Lesen von einem Italienurlaub träumen. Zu einem italienischen Sommer gehört neben der süßen Lebensleichtigkeit, eine schöne Liebesgeschichte eines sympathischen Paares, wie Livia und Mario es sind, große Gefühlen, schöne Landschaftsbeschreibungen, das Meer und natürlich eine Gelateria an der wunderschönen Amalfiküste. Ein bisschen Herzschmerz des Lebens rundet das ganze noch ab. Ein Wohlfühlroman zum Entspannen und Dahinschmelzen. Sorgen Sie für ausreichend Eis im Haus :-)" ….rät Gerardina Pisani, Buchecke Schierstein

Die kleine Eismanufaktur in Amalfi

Roberta Gregorio

TB 999€ I ebook 8,99€ Ullstein TBverlag I Juni 2021
direkt bestellen
Antiquariat von Goetz I Wiesbaden liest I Die Seite der Buchhandlungen in Wiesbaden

Highland Hope

Charlotte McGregor

Band 1

Ein Bed & Breakfast für Kirkby

Die Frau nebenan

Yewande Omotoso

Ich empfehle den ersten Band der vierteiligen Reihe von Charlotte McGregor. Hinter dem Pseudonym steht die Frankfurter Autorin Carin Müller. Meine Rezension zum Buch: Eine wundervolle Liebesgeschichte in einem tollen Setting, der Klappentext verrät nicht zu viel und verschafft einen guten Eindruck über die zu erwartende Geschichte. Bereits in den ersten Kapiteln war ich in dem fiktiven Örtchen Kirkby angekommen, Colleen aber auch Alex waren mir gleich sympathisch und auch die übrigen Dorfbewohner sorgten dafür, dass ich mich unsterblich in der fiktive Dörfchen Kirkby verliebte. Gewohnt charmant, humorvolle und lebhaft hat die Autorin mit Ihren Worten wieder Bilder in meinem Kopf gemalt, die mich sehr aus dem Alltagsgrau geholt haben und am liebsten würde ich direkt meine Koffer packen und nach Schottland reisen. Ich wollte nicht das die Geschichte endete, weil ich nicht aus Kirkby abreisen, meine neuen Freunde im Dorf nicht verlassen wollte. Jedoch hat die Autorin die richtige länge für diese Ge- schichte gefunden und der Ausblick auf die nächste(n) Geschichte(n) mildert meinen Abschiedsschmerz ein wenig. Ich freue mich sehr, wenn es für mich bald wieder nach Kirkby geht. Danke für das Lesevergnügen und die willkommene Auszeit aus dem Alltag! Eine klare Leseempfehlung für alle, die romantische Liebesgeschichten mögen und sich gerne für einen kleinen Kurzurlaub in Schottland abholen lassen möchten….von Kirsten Höhn, Biebrich
“ “
direkt bestellen
Daniela Krien I Der Brand I Wiesbaden liest  I Die Seite der Wiesbadener Buchhandlungen

Kleine Wunder um Mitternacht

Keigo Higashino

Der grosse Sommer I Ewald Arenz

direkt bestellen
Frieder wollte eigentlich, wie jedes Jahr, mit seinem Eltern in den Sommerferien in den Urlaub fahren. Doch dieses Jahr ist seine Versetzung gefährdet und er muss zu seinen Großeltern, um mit seinem Opa auf die Nachprüfungen in Mathe und Latein zu lernen. Aber zum Glück gibt es noch seine Freunde, Johann und dessen Schwestern Beate und Alma, die er im Schwimmbad kennengelernt hat. So beginnt nun ein Sommer, den Frieder nie vergessen wird. Ein wundervoller Coming-of-Age-Roman über einen Sommer der Freundschaft und der ersten Liebe, aber auch der Suche nach der eigenen Familiengeschichte. Ewald Arenz schafft es wiedermal liebevolle Figuren zu erschaffen und eine Geschichte zu erzählen, die bis zum Ende spannend bleibt. Schön zu lesen und wer "Alte Sorten" von ihm mochte, wird hier nicht enttäuscht werden ….verspricht Andreas Dieterle, Buchecke Schierstein
“ “ Wiesbaden-Bestseller
Tom Monderath, beliebter Nachrichten- sprecher und Fernsehjournalist, wird ganz plötzlich damit konfrontiert, dass seine Mutter, die 84igjährige, alleine lebenden Greta, womöglich an Demenz erkrankt ist. Das sorgfältig gepflegte Kartenhaus bricht bald zusammen, die Mutter muss zumindest vorübergehend - in eine Pflegeeinrichtung. Im gleichen Maße, wie die Verwirrung der Mutter zunimmt, erinnert sie sich an die sorgsam verdrängten Bilder aus ihrer Kindheit und Jugend: die Flucht aus Ostpreußen und die Angst vor den russischen Soldaten, die Jugend in Heidelberg und ihre unmögliche Liebe zu einem farbigen GI. Über diese Zeit hatte Greta ihrem Sohn so gut wie nichts erzählt. In Toms Erinnerungen ist die Mutter oft krank, ist schweigsam und depressiv. Das hat den Sohn immer belastet, ohne dass er die Ursachen ergründen konnte. Mit dem Foto eines kleinen farbigen Mädchens und dem Namen des amerikanischen Soldaten macht sich der erwachsene Tom nun auf, die Puzzlesteine zusammenzusetzen. Der Wechsel der Erzählebenen zwischen heute und der Jugend seiner Mutter macht den Roman ungeheuer spannend. Über die Nachforschungen des Journalisten flicht die Autorin Fakten und Zahlen über die Nachkriegszeit in Deutschland in ihren Roman, die sich trotz aller Sachlichkeit ausgesprochen spannend lesen. Vielschichtig, spannend, berührend – unbedingt lesen! …ruft Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm, Ihnen zu
Buch 20€ I ebook 16,99€
“ “
direkt bestellen
16. Juni 1904 – Nora Barnacle ist zwanzig und Zimmermädchen in einem Dubliner Hotel, als sie den zwei Jahre älteren James Joyce kennenlernt. Über diesen Tag wird James Joyce sa- gen „Du hast mich heute zum Mann gemacht, Nora“. Aus der zunächst höchst erotischen Beziehung entwickelt sich eine tiefe Liebe. Nora verlässt mit ihrem Jim die Heimat Irland, trotz seiner Weigerung, sie zu heiraten. In den schwierigen Jahren bis zum literarischen Durchbruch in Triest, Pula und Zürich - hält sie die Familie über Wasser. Joyce‘ Trunksucht und sein labiler Gesundheitszustand machen es ihr nicht leicht. O’Connor erzählt die spannende Geschichte des irischen Ausnahmeschriftstellers aus der Sicht von Nora. …empohlen von Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm
Buch 12,95€ I ebook 10,99€ I Insel Verlag, April 2021
direkt bestellen
“ “

Nuala O´Connor

Nora Joyce

und die Liebe zu den Büchern

Stay away from Gretchen

Susanne Abel

“ “
Drei junge Kleinkriminelle finden (mitsamt ihrer Beute) vorübergehen- den Unterschlupf in dem verlassenen Ladengeschäft von „Namiya Gemischtwaren“. Als um Mitternacht von außen ein Brief durch einen Schlitz in den Laden geworfen wird, zieht das die erstaunten Ganoven in eine unglaubliche Geschichte hinein. Vor mehr als dreißig Jahren hatte der Besitzer des Ladens begonnen, seinen Kunden kostenlose Ratschläge zu geben. Anscheinend suchen auch heute noch immer Menschen die Hilfe von Herrn Namiya. Was nun? Sollen die drei auf den verzweifelten Brief einer jungen Frau antworten? Und was? Diese Nacht wird das Leben unzähliger Menschen verändern. Eine unglaublich einfallsreiche, phantastische und berührende Geschichte, die Sie so schnell nicht vergessen werden! …verspricht Jutta Leimbert, Buchhandlung Vaternahm
Buch 20€ I ebook 15,99€ I Limes Verlag, April 2021
direkt bestellen
“ “ Die Kandidatin Constantin Schreiber Ein Buch, welches zur Diskussion  herausfordert. Lesen Sie und bilden  sich Ihre eigene Meinung.  Worum es geht erfahren Sie im Audiobeitrag   ...Vorgestellt von Elke Deichmann,  Buchhandlung spielen & LESEN, Dotzheim im Literarischem Sunset am 24. Juni 2021 auf Radio Rheinwelle.  Eine gute Ergänzung ist das Gespräch zwischen Sarah Wagenknecht und Constantin Schreiber über ihre beiden Bücher: Die Selbstgerechten und die Kanditatin Auf dem Youtube -Kanal des Hoffmann und Campe Verlages >>   Buch 20€ I ebook 16,99€  Hoffman und Campe Verl. Mai 2021 direkt bestellen “ “

Herzfaden I Thomas Hettche

Als ich drei Jahre alt war habe ich eine Aufführung der Augsburger Puppenkiste im Bürgerhaus Kastel gesehen. An das Stück kann ich mich nicht erinnern, doch der Funke sprang, auch bei meiner Mutter, über: Seit diesem Nachmittag war die „Augsburger Puppenkiste“ zuhause gesetzt. Vor fünf Jahren war ich mit meiner Mutter im Museum der Puppenkiste in Augsburg. Wir hatten beide viel Spaß. Das Buch, ein Geburtstagsgeschenk in diesem April (!Kastel war Ende der 1960er!), hat mich überrascht: keine sentimentale Geschichte. Es hat mir die Augen noch einmal neu für eine Zeit geöffnet: (West)- Deutschland nach dem Kriege. Was wollte die Jugend, welche Verletzungen, Umbrüche hat sie durchgemacht, wie haben Autoren und Künstler wie Michel Ende mit neuen Bildern, Vorbildern, Ideen und Geschichten zu dem „Nie wieder-Appell“ beigetragen. Es beginnt damit, dass ein Mädchen, das sich schon viel zu alt für die Puppenkiste fühlt, nach einer Aufführung auf den Dachboden des Stammhauses in Augsburg ausbüchst. Dort lernt es nahe zu alle Figuren der Puppenkiste kennen und auch Hatü, Hannelore Oehmichen-Marschall, die Tochter des Gründers Walter Oehmichen. Eine Zeitreise beginnt. Zurück zur Entstehung der ersten Puppen, zur Premiere am 26.02.1948 mit dem „Gestiefelten Kater“, der wichtigen Premiere des „Kleinen Prinzen“ 1951 und auch zum ersten Kontakt mit Michael Ende, dem wir „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer “ zu verdanken haben. Wir lesen, wie Jugendliche die Nachkriegszeit erlebt haben, wie sie sich gegen das Weitermachen und Schweigen der Eltern stemmen, sich in der Bundesre- publik zu neu erfinden respektive zurecht zu finden versuchen. Zwischendurch taucht der Kasperl auf, der Hatü immer noch Angst einjagt, obwohl sie ihn während der Kinderlandverschickung selbst geschnitzt hat. Im Buch nervt er, auch-und weil-ihn alle für böse halten. Natürlich ist er es nicht. Doch, wie sich das Ganze auflöst, hat der Autor Thomas Hettche großartig in die Geschichte eingeflochten, wie er überhaupt sehr ein- fühlsam, ohne trivial zu sein, erzählt. Und die Zeichnungen von Matthias Beckmann sind eine wunderbare Ergänzung! Also, man erfährt vieles über die Entstehung der Augsburger Puppenkiste und die Familie Oehmichen- Marschall. Es ist ein Buch, dass Leserinnen und Leser mitnimmt in die Kriegsjahre, den Holocaust, das Soldat sein, die Bombennächte, das Kriegsende, den Aufbruch, die ersten Schritte des Fernsehens und in die Gefühls-welt der Jugendlichen, der Generation, die den Krieg bewusst erlebt hat und etwas Neues aufbauen möchte. Das Buch macht nachdenklich und dankbar, für Menschen wie die um die Augsburger Puppenkiste, die nicht nur an die erste Waschmaschine und Schinken-röllchen dachten. Falls man Jugendliche in der Familie, im Bekannten- kreis hat, die die Augsburger Puppenkiste kennen: passt ebenso perfekt. Empfohlen von Christina Baum, Kastel/Berlin …und, was ein Herzfaden ist, erfahren sie auch.
Buch 24€ I TBuch 12€ I ebook 14,95€ Hörbuch 24,95€ I Kiepenheuer & Witsch September 2020
direkt bestellen
Hans J. v. Goetz Buchhandlung & Antiquariat